Kabel News 2/März

Liebe Leserinnen und Leser,

als in den 50er-Jahren die ersten Fernsehgeräte Deutschlands Wohnzimmer eroberten, sorgten sich einige, dass das Radio schon bald der Vergangenheit angehören würde. Doch das ist nicht passiert: Bis heute haben beide Geräte ihren festen Platz in der Medienlandschaft – jedes in seiner Nische. Ähnlich verhält es sich heutzutage mit Laptops oder Smartphones: Sie verdrängen den klassischen Fernseher nicht, sie ergänzen ihn. Eine Erkenntnis, die auch der aktuelle Digitalisierungsbericht bestätigt. Weitere Ergebnisse der Studie und was es sonst noch Neues gibt zum Thema Wohnungswirtschaft lesen Sie in der zweiten Ausgabe der Kabel News.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Johannes Jansen


TeleVision für den Schalker Bauverein

Ein Schritt Richtung Zukunft: Egon Tetenborg, Key Account Manager Telekom, sowie Alexander Scharpenberg und Dirk Becker, Vorstände des Schalker Bauvereins (v. l.), nach der Vertragsunterzeichnung
Ein Schritt Richtung Zukunft: Egon Tetenborg, Key Account Manager Telekom, sowie Alexander Scharpenberg und Dirk Becker, Vorstände des Schalker Bauvereins (v. l.), nach der Vertragsunterzeichnung
Weiterlesen

Kooperation mit dem BBU

Kooperation mit dem BBU
Kooperation mit dem BBU
Weiterlesen

Fernseher bleibt beliebtestes Medium

Basis: 10.325 Personen ab 14 Jahre TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2014
Basis: 10.325 Personen ab 14 Jahre TNS Infratest – Digitalisierungsbericht 2014
Weiterlesen

Was ist eigentlich…

DOCSIS Übersicht
DOCSIS Übersicht
Weiterlesen

Für Sie gefunden

Smart Home in der Vergangenheit
Smart Home in der Vergangenheit
Weiterlesen